Zum Geigenbau kam ich durch meine Familienforschung.

Mit 13 Jahren begann ich, mir Gedanken über meine Vorfahren zu machen. Ich wollte erfahren, wer sie waren, wie sie hießen, wie sie aussahen und wie sie gelebt hatten.


Geschichte hat mich schon immer fasziniert und interessiert. Nicht in so trockener Form, wie mancher Geschichtsunterricht sein kann, sondern selber etwas erforschen und entdecken – das war und ist mein Ziel.

So erfuhr ich gleich zu Beginn meiner Forschungen, dass mein Ururgroßvater der Geigenbaumeister Karl Louis Meisel war, er lebte und arbeitete in Klingenthal/ Vogtland.

Postkarte Klingenthal
Postkarte 20er jahre

Postkarte Klingenthal

Postkarte 20er Jahre

Downloads

Literatur:
K. Lothar Meisel (Autor), Betty Voss (Hsg.)
The Meisel Family Violinmakers: Klingenthal, Vogtland, Saxony

 amazon.de

  amazon-com

Nach weiterer Recherche wusste ich dann schließlich, dass Karl Louis Meisel Spross einer Geigenbauerdynastie war. Seine Vorfahren waren ebenfalls alle Geigenbaumeister gewesen: Sein Vater, Großvater, bis hin zu seinem Ururgroßvater Johann Georg Meisel, der der erste nachweislich belegte Geigenbaumeister dieser Familie war und 1729 in Klingenthal zum Meister gesprochen wurde.


Auch Andreas Hoyer (I.), ebenfalls ein Geigenbauer in Klingenthal und seinerzeit ein sehr geschätzter und anerkannter Geigenbaumeister, gehört zu meinen Vorfahren in direkter Linie.

Neben der Familienforschung, die ich übrigens heute natürlich immer noch intensiv betreibe, begann ich mich recht schnell für den Geigenbau zu interessieren. Ich sammelte erst ein paar allgemeine Informationen, las Fachbücher über den Geigenbau und über Geigenbauer, und absolvierte einige Praktikas in Geigenbauwerkstätten.

Schließlich brannte ich selber so sehr für dieses Handwerk, dass ich den Beruf selbst auch erlernen wollte. So ging ich meinen Weg und es schließt sich der Kreis...

In meiner Diplomarbeit widmete ich mich dem Nachbau einer Violine in historisch-vogtländischer Bauweise nach einer Violine von Andreas Hoyer, meinem Vorfahren. Im theoretischen Teil der Diplomarbeit befasste ich mich mit seinem Leben und seinem Werk als Geigenbaumeister. Der Titel meiner Diplomarbeit war: „Leben und Werk des Klingenthaler Geigenbaumeisters Andreas Hoyer und seiner Söhne im 18. und 19. Jahrhundert, beschrieben am Beispiel ausgewählter Instrumente".

Mit Kurt Lothar Meisel, Violinmaker in Owatonna, USA, dem letzten Geigenbauer der Meiselfamilie, stand ich bis zu seinem Tod 2011 in Kontakt.

Sein Großvater war der oben abgebildete Klingenthaler Geigenbaumeister Karl Oswald Meisel, der Sohn meines Ururgroßvaters Karl Louis Meisel (s.o.).

Kurt Lothar Meisel hat 2007 nebenstehendes Buch über die Meisel-Familie geschrieben, eine der bedeutendsten Geigenbauerdynastien des sächsischen Vogtlandes. Viele Instrumente der Meisels wurden durch Kurt Lothar Meisel dem "National Music Museum", Vermillion, USA, gestiftet.

Link zur Sammlung:

Checklist of Bowed Stringed Instruments
    Made by Members of the Meisel Family
    
National Music Museum - The University of South Dakota
    
Vermillion, USA Süddakota

Karl Louis Meisel
Meisel-Werkstatt
Karl Oswald Meisel, der Sohn meines Ururgroßvaters Karl Louis Meisel und Bruder meiner Urgroßmutter Hedwig Alma Meinel, geb. Meisel.
Forschung
Familienforschung
The Meisel Family Umschlag

Home/News


Biografie
Familientradition
Mein Geigenvogel
Atelier
Namen für meine Instrumente


Neubau
Reparatur/Restaurierung/
Rekonstruktion

Fachliche Beratung/Verkauf

Mietinstrumente
Instrumentenpass


Neubau moderner Instrumente
Neubau/Nachbau historischer Instrumente
Restaurierte Instrumente



Atelier für Streichinstrumentenbau, Leipzig,

Anna Karoline Meinel, Geigenbaumeisterin und Diplom-Streichinstrumentenbauerin,

Neubau
Reparatur/Restaurierung/
Rekonstruktion

Geige, Violine, Bratsche, Viola, Cello, Stradivari, Guanieri, Hoyer, Meisel, Vogtland, Klingenthal, Geigenbauer

MeineLGeigen
Atelier für Streichinstrumentenbau
Anna Karoline Meinel
Geigenbaumeisterin
Diplom-Musikinstrumentenbauerin

D - 04277 Leipzig
Elfenweg 4
Telefon: 0341 2604922
Mobil: 0176 84062550
atelier@meinelgeigen.de

Kontakt l Impressum